Wir sind die
Freien Demokraten im Berchtesgadener Land

Neuigkeiten

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

Es war uns eine Freude. Perfekt organisierte Veranstaltung und hervorragende Kandidaten. Den Glückwünschen schließen wir uns gerne an.

▶️Heute vor 30 Jahren nach der friedlichen Revolution 1989 in Ostdeutschland und dem darauf folgenden Eintritt der ostdeutschen Bundesländer (#DDR) in die Bundesrepublik #Deutschland wurde die deutsch-deutsche Teilung nach 41 Jahren beendet.🕊🗽 Auch heute ist es wichtiger denn je, die Einheit der Bundesrepublik Deutschland zu stärken. Wir arbeiten für uns alle daran und wünschen euch einen schönen Tag der Deutschen Einheit.🖤❤️💛 #freiheit #30jahre #DeutscheEinheit #FDP #liberal #fdpbgl

Über uns

Jeder Einzelne hat es in der Hand: Änderung, Chancen, Aufbruch. Unser Auftrag ist dabei klar: Stärken wir den Glauben der Menschen an sich selbst.

Wir Freie Demokraten glauben, dass wir für neue Zeit auch ein neues Denken brauchen. Ein Denken frei von Vorurteilen, frei von Gewohnheiten, frei von „So haben wir das immer gemacht“. Ein Denken, das nach vorne gerichtet ist und das die Lösungen eben nicht in der Vergangenheit sucht. Denn wir befinden uns im Umbruch, das ist sicher. Und genauso sicher sind die Möglichkeiten, die er bietet. Lasst sie uns nutzen. Deshalb: Denken wir neu.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Meldungen

Aktuelles über unsere Politik finden Sie hier:

FDP wählt Patrick Weiß zu ihrem Bundestagskandidaten

Die FDP-Kreisverbände Berchtesgadener Land und Traunstein wählten Patrick Weiß zu ihrem Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Traunstein. Weiß will den Schwerpunkt auf Chancengerechtigkeit und ein Aufstiegsversprechen für Jedermann legen.

Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Mitglieder der Kreisverbände Berchtesgadener Land und Traunstein unter Wahlleitung der Mühldorfer FDP-Bundestagsabgeordneten Sandra Maria Bubendorfer-Licht zur Wahl ihres Kandidaten für die Bundestagswahl 2021.

Auf der gut besuchten Veranstaltung im Gasthaus Alte Post in Teisendorf (BGL) stellten sich mit der 19-jährigen Susa Engeler (Schneizlreuth) und dem 24-jährigen Patrick Weiß (Waging am See) gleich zwei junge Kandidaten zur Wahl!
Während Weiß in seiner Rede die Schwerpunkte auf die Themen Bildungs- und Wirtschaftspolitik sowie Digitalisierung setzte, sprach Engeler vor allem soziale Themen an. Gerade der Pflegenotstand und die Integration von Geflüchteten über kostenlosen Deutschunterricht oder die Verarbeitung von Fluchttraumata seien ihr ein Anliegen.

Einig waren sich beide Kandidaten über die Wichtigkeit des Themas Bildung. So sprach Engeler beispielsweise von der Notwendigkeit der Homeschooling-Option über Online-Akademien nach US-amerikanischem Vorbild und Weiß von der Chancenungerechtigkeit für Kinder aus sozial schwächeren Familien gerade in Zeiten der Pandemie. Er kritisierte weiter, dass von den bereitgestellten Milliarden des Bundes zur Schuldigitalisierung bisher nur ein Bruchteil abgerufen werde, da der Fokus des Angebots in seiner jetzigen Form verfehlt sei. Der Schwerpunkt müsse stärker auf dem Ausbau Digitaler Infrastruktur als auf den Endgeräten selbst liegen. „Hier wird am Bedarf vorbei Politik gemacht“, so der Kandidat.

Neben einem „Midlife-BAföG“ für das lebenslange Lernen forderte Weiß vor allem auch mehr Digitalisierung ein. Hier ging er auf eine digitale Verwaltung ein, in der es beispielsweise möglich sein müsse, Formulare online einzureichen. Des Weiteren forderte er einen Ausbau des Mobilfunknetzes und des Glasfasernetzes mit den Worten „Das Gold unserer Zukunft sind Daten, und diese laufen durch Glasfaserkabel“.

Zu guter Letzt hob Volkswirt Weiß die Wichtigkeit „intelligenter und innovativer Wirtschaftspolitik“ hervor. Neben „Innovationshubs“ und mehr Wagniskapital für „Garagengründungen“ forderte er von der Bundesregierung auch eine Aufhebung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht, um am Ende nicht auch wirtschaftlich gesunde Unternehmen zu gefährden.

Bei der anschließenden Wahl setze sich Patrick Weiß gegen seine Mitbewerberin Susa Engeler durch. Gemeinsam wollen beide Kreisverbände nun in den kommenden Monaten für ein starkes liberales Südost-Oberbayern kämpfen, waren sich beide Kandidaten sowie die Kreisvorsitzenden Arno Pichler (BGL) und Dr. Walter Buggisch (TS) einig.

FDP Ortsverband Bad Reichenhall stellt sich neu auf!

Am vergangenen Donnerstag hat sich der Ortsverband der Freien Demokraten Bad Reichenhall nach einem intensiven Kommunalwahlkampf neu aufgestellt.
Als neue Ortsvorsitzende ist dabei Susa Engeler (19) gewählt worden, Stellvertreter ist Nick Holzheid (24).
Der Ortsverband trifft mit dieser Neuwahl die bewusste Entscheidung, mit einem jungen und dynamischen Team in die nächsten sechs Jahre Ortspolitik zu starten.
„Das Wahlergebnis stellt eine deutliche Aufforderung der Wählerinnen und Wähler dar, den Parteikurs auch auf kommunaler Ebene zu ändern. Wir werden uns dessen annehmen und einen Neuanfang wagen.“ so Vorsitzende Engeler.
Stellvertreter Nick Holzheid ergänzt zudem die programmatischen Ziele des Verbandes: „Unsere Anliegen lösen sich mit dem temporären Verlust unseres Stadtratssitzes nicht in Luft auf. Wir kämpfen weiterhin für Digitalisierung, bessere Kinderbetreuung und kluge Investitionen in unsere Kurstadt.“  
Die FDP freut sich trotz suboptimalen Ergebnisses der eigenen Partei über den klaren Sieg des neuen Oberbürgermeisters Christoph Lung. Der Vorstand hatte sich bereits im vergangenen Jahr dazu entschieden, ihn auf seinem Weg ins Amt zu unterstützen und mit dieser Entscheidung wie erwartet Recht behalten.  
Der Ortsverband sieht den nächsten Jahren positiv entgegen und ist motiviert, sich weiterhin für liberale Ziele in der Stadtpolitik einzusetzen.

FDP BGL wählt neuen Kreisvorsitzenden

Bayerisch Gmain. Nachdem der bisherige Kreisvorsitzende, Wilhelm Gschossmann (64), aus beruflichen Gründen kürzlich sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, wurde am vergangenen Mittwoch im Rahmen der Kreishauptversammlung im Gasthof Dreisesselberg in Bayerisch Gmain nun ein neuer Vorsitzender für den FDP-Kreisverband Berchtesgadener Land gewählt.
Unter der Wahlleitung des Rosenheimer FDP-Kreisvorsitzenden, Daniel Reuter, wurde mit dem Immobiliensachverständigen Arno Pichler (42) der bisherige stellvertretende Kreisvorsitzende und Bayerisch Gmainer Gemeinderat einstimmig zum Nachfolger gewählt.
Als Stellvertreter rückt für ihn die Reichenhallerin Susa Engeler (19) nach, die bisher bereits als Beisitzerin im Kreisvorstand mitgewirkt hatte.
Der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen, Franz Farthofer (26), der als kooptiertes Mitglied ebenfalls bereits im Kreisvorstand vertreten war, rückt als Kreisvorsitzstellvertreter für Felix Pautzke (43) nach, nachdem dieser im März von seinem Amt zurückgetreten war.
Als neuer Beisitzer wurde der Bayerisch Gmainer Gemeinderat Michael Elmer (42) in den Kreisvorstand gewählt.
Komplettiert wird der erneuerte Kreisvorstand mit dem Schatzmeister und Kreisrat Armin Nowak (59), Schriftführer Tom Schubert-Georgii (32) und stv. Kreisvorsitzendem, Gemeinderat und 3. Bürgermeister Christoph Langgartner (35).

Der neue Kreisvorsitzende bedankte sich in seinen Schlussworten beim bisherigen Kreisvorsitzenden Wilhelm Gschossmann für dessen Engagement. Mit Blick auf die nächstjährigen Bundestagswahlen sprach sich Arno Pichler dafür aus, insbesondere auch Jung- und Erstwähler für Politik zu begeistern. Gerade das starke Engagement der JuLis, die im Berchtesgadener Land mit 3 Mitgliedern im Kreisvorstand vertreten sind, sei diesbezüglich sehr zu begrüßen.
Die Gewinnung neuer Mitglieder und Gründung weiterer Ortsverbände, gerade im nördlichen Landkreis, ist für ihn ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der nächsten Jahre, um auch in den derzeit noch unterrepräsentierten Gemeinden stärker liberalen Fuß zu fassen. „In Bayerisch Gmain hat die FDP bei der diesjährigen Kommunalwahl ein ganz hervorragendes Ergebnis erzielt. In anderen Gemeinden konnten wir leider noch nicht unser volles Potential ausschöpfen, da ist definitiv noch Luft nach oben. Daran möchte ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen in den nächsten Jahren auch verstärkt arbeiten."

Ortshauptversammlung Bad Reichenhall

Auf der diesjährigen Ortshauptversammlung der FDP Bad Reichenhall standen Vorstandswahlen an.
Im politischen Rechenschaftsbericht des Vorstands blickte die Ortsvorsitzende Ingrid Porbeck auf ein ereignisreiches Jahr zurück:

Kreishauptversammlung wählt neue Delegierte

Bad Reichenhall – Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Mitglieder der FDP Berchtesgadener Land zur Kreishauptversammlung. Als Gast begrüßten sie dabei Britta Hundesrügge, stellv. Bezirksvorsitzende der FDP Oberbayern. Beherrschendes Thema war die Bürgermeisterwahl in Bayerisch Gmain, in deren ersten Wahlgang der FDP-Kandidat Christoph Langgartner den Einzug in die Stichwahl um nur neun Stimmen verpasste. Zudem wurden turnusgemäß die Delegierten für die Bezirks- und Landesparteitage (BezPT und LPT) neu gewählt. Gewählt wurden der Kreisvorsitzende Alexander Reich (BezPT, LPT), Felix Pautzke, Gemeinderat und stellv. Kreisvorsitzender Christoph Langgartner (beide LPT), Kreisrat Armin Nowak und die Vorsitzende des Ortsverbandes Bad Reichenhall Ingrid Porbeck (beide BezPT).

Bürgerbüro eröffnet

Der Bayerisch Gmainer Bürgermeisterkandidat Christoph Langgartner eröffnete vor kurzem in der Berchtesgadener Straße 34 sein Bürgerbüro. Er gibt damit ein klares Signal, dass er seine Linie der letzten Jahre nahtlos fortsetzt: immer den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen um über ihre Belange zu sprechen und sich darum zu kümmern.

Amtszeitbegrenzung für Bundeskanzler nun Beschlusslage der FDP Bayern

Am vergangenen Wochenende fand turnusgemäß der Landesparteitag der FDP Bayern statt. Bei diesem programmatischen Parteitag reichte der Kreisverband Berchtesgadener Land einen Antrag ein, der das Parteiprogramm um zwei Punkte erweitern sollte: Die bayerische FDP solle sich für eine Verlängerung der Legislaturperiode des Bundestages auf fünf Jahre aussprechen und zugleich eine Amtszeitbegrenzung für alle Regierungsmitglieder auf zwei Legislaturperioden fordern.

Abriss des Bischofswiesener Rathauses Schildbürgerstreich

In der vergangenen Woche trafen sich die FDP-Mitglieder des Ortsverbands Berchtesgade-ner Tal zu einer turnusgemäßen Mitgliederversammlung. Dabei war unter anderem der Abriss des Rathauses in Bischofswiesen Thema: „Der Abriss des Rathauses war nicht nötig und ist ein Schildbürgerstreich“, machte der FDP-Ortsvorsitzende und Kreisrat Armin Nowak deutlich.

Personen

Arno Pichler

Kreisvorsitzender FDP BGL
Stv. Ortsvorsitzender FDP Bayerisch Gmain
Gemeinderat Bayerisch Gmain

Tel. 0176/1034-2463

Christoph Langgartner

Stv. Kreisvorsitzender FDP BGL
Ortsvorsitzender FDP Bayerisch Gmain
Gemeinderat Bayerisch Gmain

Susa Engeler

Stv. Kreisvorsitzende FDP BGL
Stv. Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen BGL/TS
Ortsvorsitzende FDP Bad Reichenhall

Franz Farthofer

Stv. Kreisvorsitzender FDP BGL
Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen BGL/TS
Stv. Ortsvorsitzender FDP Berchtesgadener Tal

Armin Nowak

Schatzmeister der FDP BGL
Ortsvorsitzender FDP Berchtesgadener Tal
Kreisrat
ehrenamtlicher Handelsrichter

Tom Schubert-Georgii

Schriftführer der FDP BGL

Michael Elmer

Beisitzer Kreisvorstand FDP BGL
Gemeinderat Bayerisch Gmain
Wir integrieren an dieser Stelle eine Karte von Google Maps, die wir nur nach Ihrer Einwilligung in die dafür notwendige Datenverarbeitung durch Google anzeigen können. KARTE ANZEIGEN

Berchtesgadener Str. 34
83457 Bayerisch Gmain
Deutschland

Tel.
0176/1034-2463